Kanton Bern

Kanton Bern Startseite

TaxInfoStartseite


Navigation




Verordnungsrevisionen 2021

Die folgenden bernischen Verordnungen wurden per 2021 geändert:

1 Quellensteuerverordnung

Die bernische Quellensteuerverordnung (QSV) wurde per 1. Januar 2021 totalrevidiert. Die neue Verordnung trägt Änderungen des bernischen Steuergesetzes Rechnung, die ebenfalls am 1. Januar 2021 in Kraft getreten sind. Die Änderungen, die vom Bundesrecht vorgegeben sind, sollen dafür sorgen, dass bisher bestehende Ungleichbehandlungen zwischen quellenbesteuerten und ordentlich besteuerten Personen weitgehend abgebaut werden. So können beispielsweise quellenbesteuerte Erwerbstätige mit Wohnsitz im Ausland, die mehr als 90 Prozent ihrer Einkünfte in der Schweiz erzielen, neu eine nachträgliche ordentliche Veranlagung verlangen und werden dadurch gleichbehandelt wie Erwerbstätige, die von Anfang an im ordentlichen Verfahren veranlagt werden.

Weiterführende Informationen:

2 Bezugsverordnung

Die bernische Bezugsverordnung (BEZV) wurde per 1. Januar 2021 teilrevidiert. Angepasst wurden die im Anhang aufgeführten Zinssätze für Verzugs-, Vergütungs- und Vorauszahlungszinsen. Der revidierte Anhang zeigt nun die geltenden Zinssätze bis und mit Steuerjahr 2021.

Steuerjahr Verzugs- und Vergütungszins (in Prozenten)  Vorauszahlungszins (in Prozenten) 
2021 3,00 bzw. 0,50 0
2020 0,00 bzw. 0,50 0,50
2019 3,00 bzw. 0,50 0
2018 3,00 bzw. 0,50 0

Weiterführende Informationen:

3 Verordnung über die Besteuerung nach dem Aufwand

Die Verordnung über die Besteuerung nach dem Aufwand (VBA) wurde in einem Nebenpunkt angepasst. Dabei wurde Artikel 4 Absatz 2 an den Absatz 1 angepasst, um einen ungewollten Widerspruch zu beseitigen.

Weiterführende Informationen:

____________________
Fassung vom 26.01.2021

Nach oben



Informationen über diesen Webauftritt